CDU-Ortsverband setzt sich für Kreisverkehr und Schließung des Parkplatzes in Ückesdorf ein

Wer zu den Hauptverkehrszeiten von Ückedorf aus auf die Reichsstraße abbiegen will, braucht vor allem eins: Geduld. Lange Wartezeiten für PKW und Busse sind an der Haupteinfahrt nach Ückesdorf die Regel. Der CDU-Ortsverband will das nun ändern und macht sich in der Bezirksvertretung mit einer entsprechenden Eingabe bei der Bezirksvertretung für den Bau eines Kreisverkehres im Kreuzungsbereiche der Reichsstraße und der Max-Braubach-Straße stark. Ein Kreisverkehr an dieser Stelle würde die Situation deutlich entspannen, auch in Sachen Unfallhäufigkeit, sind sich die Antragsteller sicher. Dies sei umso notwendiger, da es sich hier auch um einen der Hauptschulwege zum ortansässigen Gymnasium (CvO) handelt.

Solange kein Kreisel umgesetzt wird, schlagen die Antragsteller die Einrichtung einer ÖPNV-Ampel als eine mögliche Lösung vor.

 

Schon lange stellt die Einfahrt nach Ückesdorf eine nicht ungefährliche Verkehrsbeeinträchtigung dar. Zuletzt war der Umbau der Kreuzung in einen Kreisverkehr 2014 im Gespräch.

mehr lesen 0 Kommentare

D´r Zoch kütt: Zugwege im Online-Stadtplan finden

Ab 21. Januar 2018 ziehen die Veedelszüge durch die Bonner Ortsteile. Das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation der Stadt Bonn hat die genauen Wege der 25 Karnevalszüge im Online-Stadtplan veröffentlicht. Sie lassen sich leicht über die Online-Karte und das Luftbild finden und werden zusätzlich nach Datum und Stadtbezirk sortiert.

 

Diesen Service ermöglichen die Auszubildenden des Amtes. Die angehenden Geomatiker und Vermessungstechniker haben die Zugwege erfasst und aufbereitet. Alle Infos zu den Zügen und den Link zum Stadtplan gibt es unter www.bonn.de/@karnevalszuege.

 

Am Sonntag, 11. Februar startet der Röttgener Karnevalszug wie immer um 14 Uhr vom Kurfürstenplatz aus.

 

Unter dem Motto "Loss mer fiere un studiere" werden am Montag, 12. Februar, die Narren beim Rosenmontagszug durch Bonns Straßen ziehen. Der "Zoch" mit Prinz Dirk II. und Bonna

Alexandra III. startet um 12 Uhr an der Thomas-Mann-Straße.

 

In Beuel führt der Umzug an Weiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, unter dem Motto "Jeck parat op Beueler Aat" die Jecken zum Sturm der Beueler "Wiever" mit Wäscherprinzessin Franzi I. auf das Beueler Rathaus (12 Uhr). Er startet um 9.45 Uhr an der Siegburger Straße.

 

Erstmals seit 63 Jahren findet der Umzug in Lengsdorf am Karnevalsfreitag, 9. Februar, statt. Der Zug setzt sich ab 14.30 Uhr in Bewegung. Als Veranstalter hatte der Ortsfestausschuss Bonn-Lengsdorf im November 2016 entschieden, den Zug ab 2018 von Karnevalsdienstag auf den Freitag zu verlegen.

 

In Bad Godesberg steigen die Narren am Karnevalssonntag, 11. Februar, erst auf Ross und Wagen, nachdem sie unter der Leitung von Prinz Tobias I. und Godesia Vanessa im Rathaus die Macht übernommen haben. Der "Zoch" unter dem Motto "Es och verdötsch de janze Welt, mir fiere wie et uns gefällt!" setzt sich hier um 13.11 Uhr in Bewegung.

 

In den Ennert-Orten Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf rollt der Karnevalszug mit Liküra Mareike I. ebenfalls am Sonntag, 11. Februar, um 13 Uhr an. Das Motto lautet "LiKüRa - vun Hätze jeck un kunterbunt, mir fiere zesamme zu jeder Stund!".

0 Kommentare

Am Samstag öffnet das Hardtbergbad wieder

Die Arbeiten und Reparaturen im Hardtbergbad werden wie geplant am Freitag beendet. Das Bad öffnet am Samstag, 13. Januar 2018, und steht damit auch den Schulen ab Montag wieder zur Verfügung.

 

Das Bad wurde am 23. Dezember für die jährlichen Reparaturarbeiten geschlossen. Diese Wartungsarbeiten konnten nicht wie bislang üblich in der Freibadsaison erledigt werden, weil das Hallenbad während dieser

Zeit bereit gehalten wurde, um bei schlechtem Wetter den Badebetrieb in die Halle verlegen zu können.

 

Die Öffnungszeiten

An Montagen ist das Bad regulär für die Öffentlichkeit geschlossen, da es dann von den Schulen genutzt wird. Dienstags öffnet das Hardtbergbad von 6.30 bis 8 Uhr für die Frühschwimmer sowie von 13 bis 19 Uhr, mittwochs kann das Bad von 6.30 bis 17.45 besucht werden und donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr sowie von 13 bis 17.45 Uhr. Freitags steht das Bad von 6.30 Uhr bis 8 Uhr und dann von 13 bis 21 Uhr offen. An Samstagen gelten Öffnungszeiten von 7 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 18 Uhr. Aktuelle Infos gibt es auf www.bonn.de/@baeder.

0 Kommentare

Nach Sturmtief: Stadtförsterei verkauft Brennholz

Rund 150 Bäume im Bonner Stadtwald sind durch das Sturmtief Burglind in der vergangenen Woche umgestürzt. Um für die Aufräumarbeiten Platz zu schaffen, räumt die Stadtförsterei jetzt seine Lager im Bonner Stadtwald und verkauft Brennholz an Selbstabholer.

 

Das Brennholz liegt zusammen gerückt an befahrbaren Waldwegen oder in der Nähe davon. An Holzsorten gibt es Hart-, Weich- und Nadelholz. Die Preise für Hartlaubholz liegen bei knapp 38 Euro pro Raummeter, beim Weich- und Nadelholz kostet der Raummeter etwa 27 Euro. Bezahlt wird das Holz per Rechnung.

 

Selbstabholer können Mengen ab drei Raummetern erwerben. Benötigt werden ein Motorsägenführerschein und Schutzkleidung, um das Holz für den Transport aufzuarbeiten. Anfragen nimmt die Stadtförsterei entgegen unter der Telefonnummer 0228 - 77 22 62 (dienstags 13 bis 16 Uhr) oder per E-Mail an stadtfoerstei@bonn.de.

0 Kommentare

Offenes Singen für Jedermann

Jeden zweiten Montag lädt der Offene Singkreis in Röttgen zum gemeinsamen Singen ein.

Jung und alt, Männer und Frauen auch Kinder sind wieder herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Am Montag, 8. Januar von 15.30 Uhr bis 16.45 Uhr im Gemeindezentrum der Thomaskirche, Herzogsfreudenweg 42 in Röttgen.

    Zum Jahresbeginn stehen ausschließlich fröhliche auf dem Programm. Es ist schön zu erleben, wenn alle Generationen gemeinsam singen wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.

 

Lassen Sie sich von der Stimmung anstecken, auch wenn Sie nicht alle Lieder kennen. Liedtexte werden gestellt,  Notenkenntnisse sind nicht nötig, Klavierbegleitung ist dabei.

Freude am Singen steht im Vordergrund! Jeder ist herzlich eingeladen dabei zu sein, mitzusingen oder auch zuzuhören.

 

Die Leitung hat Ursula Stamp (ehemalige Kantorin der Thomaskirche und Vorgängerin der jetzigen Kirchenmusikerin Anke Lehmann).

0 Kommentare

Weisen aus dem Morgenland folgen dem Stern von Haus zu Haus

Die Sternsinger sind wieder unterwegs. Mit dem heutigen Tag ziehen die Heiligen Drei Könige auch in Röttgen und Ückesdorf wieder von Haus zu Haus, spenden Segen und unterstützen mit ihrer Aktion Kinder in Not. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ sammeln sie für Kinder im Norden Indiens, die unter teils gefährlichen Bedingungen arbeiten müssen und ausgebeutet werden, statt in die Schule gehen zu können.

Bei ihrem Besuch spenden sie den Segen indem sie 20*C+M+B+18 (Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus) mit gesegneter Kreide über die Türen schreiben.

 

Mit der Aktion Dreikönigssingen erhält das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ einen Großteil der Gelder, mit denen das Hilfswerk in mehr als 100 Ländern und über 2000 Projekten die Arbeit von Ordensleuten, Priestern und anderen Menschen fördert, die sich für notleidende Kinder einsetzten.

 

In Röttgen und Ückesdorf ziehen die Sternsinger am Dienstag, 2.1.2018 von 14.15 Uhr bis 17 Uhr von Haus zu Haus und von Mittwoch, 3.1. bis Samstag, 6.1.2018 zwischen 10.30 Uhr bis 17 Uhr.

 

Der Dank- und Abschlussgottesdienst wird am 14. Januar um 9.30 Uhr in der Kirche Christi Auferstehung gefeiert.

0 Kommentare

           Archiv 2014    |    Archiv 2015