UBund-Rallye war "Der Knaller"

Viel Spaß bei der Verlosung hatten Oberbürgermeister A. Sridharan, U. Zwick (Mitte) und Petra Mellinghoff (li.)
Viel Spaß bei der Verlosung hatten Oberbürgermeister A. Sridharan, U. Zwick (Mitte) und Petra Mellinghoff (li.)

Der Unternehmerverbund Röttgen Ückesdorf e.V. (UBund) schaut auf eine erfolgreiche Rallye zurück, die am Samstag durch Röttgen und auch Ückesdorf führte. Mit der Aktion wollten die im UBund organisierten Einzelhandelsbetriebe auf die Bedeutung des lokalen Einzelhandels hinweisen. Denn auch die kleinen und mittleren Bertriebe beschäftigen Arbeitnehmer, bilden aus, fördern durch ehrenamtliche Tätigkeiten der Händler das Vereinsleben sowie die Brauchtumspflege und beleben Stadt- und Ortsteile. Aber nicht nur das. Mit der Rallye wollten die Geschäftsleute auch auf ein umfassendes Angebot aufmerksam machen, das für den Kunden nicht immer auf den ersten Blick sichtbar ist.

 

„Bei der Premiere unserer UBund-Rallye haben sich 26 der rund 70 Mitglieder im UBund an der Aktion beteiligt“, sagt die erste Vorsitzende des UBundes, Petra Mellinghoff. Der kreative Kopf hinter der Idee gehört Kosmetikerin Ute Zwick. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums ihres Kosmetikstudios Hautnah, mit dem sie vor zwei Jahren nach Röttgen umgezogen ist und das sie auch hier erfolgreich betreibt, hatte sie sich diese Aktion ausgedacht und im UBund begeisterte Anhänger gefunden. „Mir hat einfach die Idee gefallen, gemeinsam mit den ortsansässigen Unternehmerinnen und Unternehmern etwas auf die Beine zu stellen“, sagt Ute Zwick selbst dazu. Denn der UBund sei eine starke Vereinigung, die viel zu bieten habe.

 

Natürlich hatte Ute Zwick zum Jubiläum noch eigene Aktionen im Petto: Interessierte -Männer wie Frauen- erhielten an diesem Tag bei Buchung einer twotec-Kosmetikbehandlung 20 % Rabatt. Zudem informierte Ute Zwick gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Xenija Kühne über das Angebotsspektrum und die im Kosmetikstudio bevorzugten Pflegeprodukte. Als Verstärkung hatte sie Frau Silke Schulz von der Firma Grandel und Herrn Helmut Arz von der der premium aesthetic GmbH eingeladen, die ebenfalls fachkundig Auskunft zu den Produktlinien erteilten.

 

Höhepunkt des Tages war die große Tombola, deren Preise von Oberbürgermeister Ashok Sridharan verlost wurden. Hierfür hatten die teilnehmenden Unternehmen auserlesene Preise wie einen Goldbarren, ein Kinderfahrrad, eine Champagner Magnumflasche, eine Notfallmappe, exklusive Kosmetikpflegeprodukte, sowie zahlreiche hochwertige Gutscheine für einen Einkauf oder Wellnessbehandlungen unterschiedlichster Art gestiftet.

 

Der Andrang bei der Verlosung war groß, denn die Idee von Initiatorin Ute Zwick zur UBund-Rallye zündete wie ein Feuerwerk. Etliche Röttgener und Ückesdorfer –Singles, Rentner, Familien mit Kind und Kegel- waren im Rallyefieber. Jeder auf seine Weise. Manche eilten von Geschäft zu Geschäft, beantworteten die gestellten Fragen, um dann möglichst schnell die mindestens 9 geforderten Stempel für die Teilnahme an der großen Tombola zu ergattern. Andere nahmen sich mehr Zeit, schlenderten von Laden zu Laden, plauderten mit den Geschäftsleuten vor Ort und informierten sich über Angebote, Warensortiment, individuelle Service- und Dienstleistungen. Ganz ohne Kaufzwang und in entspannter Atmosphäre bei Prosecco, feinen Petits Fours, allerlei herzhaften Häppchen sowie leckeren Grillwürstchen genossen sie den Bummel durch Röttgen und Ückesdorf. Eingekauft werden durfte an diesem Vormittag natürlich auch.

 

Viel Spaß hatten Groß und Klein am bunten UBund-Glücksrad, das unentwegt rotierte und attraktive Hauptgewinne und nette Trostpreise wie Bücher, Malbücher, Stifte, Notizhefte, Buttons und weitere Spenden aus dem örtlichen Einzelhandel für die „Glücksritter“ bereithielt.

 

Neben Ute Zwick feierten Hannah Knies (Schlüssel zur Balance), die Menschen in ihren Coachings zu innerer Balance führt, sowie die Goldschmiedemeister Viktoria und Florian Neupert (Goldschmiede am Schloßplatz) jeweils ihr fünfjähriges Jubiläum.

 

Sowohl die Besucher als auch die Veranstalter der UBund-Rallye ziehen ein positives Fazit. „Ich wusste gar nicht, dass in Röttgen und Ückesdorf so viel Potential steckt“. „Bei dieser Gelegenheit habe ich tatsächlich einige Geschäfte und Behandlungsräume gesehen, in die ich sonst vermutlich nie einen Fuß gesetzt hätte.“ „Ich habe einige nette Gespräche mit den Geschäftsleuten hier geführt, bevor ich für eine neue Brille nächstes Mal den weiten Weg in die Stadt antrete, werde ich es hier versuchen“. „Das war eine tolle Aktion – ein echter Knaller.“ "Das war eine gute Gelegenheit Kunden mein Serviceangebot zu erläutern." So einige Statements der Besucher.

 

„Wir wollten mit unserer Aktion Hemmschwellen abbauen, den Menschen vor Ort unsere Geschäftsräume zeigen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Das ist uns definitiv gelungen“, sind sich Petra Mellinghoff und Ute Zwick am Ende des Tages einig. „Allerdings“, räumt Mellinghoff ein, „sind die teilnehmenden Geschäftsleute aus Ückesdorf bei der Rallye etwas auf der Strecke geblieben. Hier war der Besucherandrang eher gering. Aber wir lernen aus unseren Premierenfehlern und versprechen für das nächste Mal Besserung.“ Womit sie schon verraten hat, dass dieses Erfolgskonzept in Röttgen und Ückesdorf sicher in die nächste Runde gehen wird –ganz analog und von Mensch zu Mensch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0